Anatas ist ein Titandioxid aus der Mineralklasse der Oxide.


Die tetragonalen Anatas – Kristalle sind häufig perfekt ausgebildete aufgewachsene spitz-dipyramediale Kristalle. Aus diesem Aussehen wurde der Mineralname Anatas abgeleitet. ‚Anatasis‘ (griech.) bedeutet ‚Emporstreckung‘ da die Kristalle im Gegensatz zu den meisten tetragonalen anderen Mineralien eine deutliche Streckung der C-Achse aufweisen. Anatas kommt selten in Form abgerundeter Aggregate vor, Pseudomorphosen nach anderen Titan – haltigen Mineralen sind häufiger zu finden. Anatas in reiner Form ist farblos, er kommt aber auch in verschiedenen Farben vor, die Farben werden dann durch Fremdelemente erzeugt. Anatas kann bis zu 6 % Fe enthalten.


Modifikationen des Titandioxids sind neben Anatas auch die Minerale Brookit und Rutil. Dabei liegen bei gleicher Formel unterschiedliche Kristallgitter vor, die andere chemische und thermische Eigenschaften der Minerale bewirken. Anatas und Brookit werden bei höheren Temperaturen irreversibel in Rutil umgewandelt. In der Kristallstruktur des Anatas sind die Titan - Oktader über vier gemeinsame Kanten mit ihren Nachbarn verknüpft, darum bildet Anatas die kubisch dichteste Packung der drei Titandioxid - Modifikationen. Anatas entsteht hauptsächlich Sekundär durch (hydro)thermische Umwandlung anderer titanhaltiger Mineralien in alpinen Klüften in Gneis, Glimmerschiefer, Granit. Das Mineral kann auch in vulkanischen oder metamorphen Gesteinen entstehen. Begleitmineralien sind oft Titanit, Ilmenit, Brookit, Rutil, Quarz, Hämatit und Magnetit.


Reiner Anatas wird gemahlen als weisses Farbpigment (Titanweiß) verwendet. Das Titandioxid zur Produktion von Wasserstoff in Solarzellen besteht aus Anatas.

Visitenkarte:

Farbe Transparenz Mineralklasse Formel Kristallsystem
farblos, grau, blau, schwarz, braun, gelblich, grün durchscheinend bis durchsichtig Oxide TiO2 + Fe tetragonal
Haerte Dichte Bruch Spaltbarkeit Glanz
5,5 - 6 3,8 - 4 muschelig, vollkommen Glas- Diamantglanz



Nachgesagte Heilwirkungen:
Seelisch
Anatas vergrößert die Entscheidungsfähigkeit, lässt einen neutralen Blick auf gegenwärtige und zukünftige Ereignisse zu. Anatas inspiriert und hilft Ängste zu überwinden.

Koerperlich
Anatas hilft bei allergischen Reaktionen und Überempfindlichkeiten auf Medikamente. Er fördert die Aufnahme von Magnesium und Vitaminen.


Anatas wird direkt auf die Haut aufgelegt oder bei sich getragen.
Pflege: einmal wöchentlich unter fliessendem Wasser reinigen, mit Hämatit-Ministeinchen entladen und zum Aufladen in die Morgensonne legen.

Hinweis

Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf dieser Seite gemacht werden, spiegeln ausschliesslich persönliche Meinungen von Kunden wider, bzw. sind Zitate aus Büchern, und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!