'Eisenoolith' bedeutet 'Eierstein' und spielt auf die runde Form dieser Eisenerze an (griech. oion = Ei, lithos = Stein). Eisenoolithe entstehen in flachen Meeren durch Sedimentation. Dabei wird das im Wasser gelöste Eisen während der Ablagerung von Sand- und anderen Partikeln als Oxid ausgefällt. Eisenoolithe sind Sedimentgesteine, die kleine Eisenoolith – Kügelchen enthalten. Das in den Eisenoolithen enthaltene Eisen besteht abhängig vom Entstehungsort aus Limonit (s. Beschreibung Limonit), Siderit, Hämatit (s. Beschreibung Hämatit) und Chamosit. Moqui – Marbles stellen eine besondere Form der Eisenoolithe dar (s. Beschreibung Moqui Marbles).

 

 

Nachgesagte Heilwirkungen:

 

Seelisch

Eisenoolith fördern die Erholung. Sie beruhigen bei auszehrender Arbeitswut und stärken das Gesundheitsbewusstsein.

Körperlich

Eisenoolithe stärken Nerven, Muskeln, Haut und Darm. Sie fördern die Durchblutung und die Nährstoffversorgung der Gewebe.

 

 

Eisenoolithe sollten am Körper getragen werden.

 

 

 

Hinweis

Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf dieser Seite gemacht werden, spiegeln ausschliesslich persönliche Meinungen von Kunden wider, bzw. sind Zitate aus Büchern, und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!