Marmor ist ein haeufig vorkommendes monomineralisches Gestein aus Calcit. \'Marmor\' ist griechisch und bedeutet \'schimmernder Stein\'. Der echte Marmor ist durch Kontakt- oder Regionalmetamorphose aus Kalkstein entstanden. Er ist mittel- bis grobkristallin, weil die Kristalle waehrend der Metamorphose aus Calcit vergroebert wurden, so dass sie mit blossem Auge erkennbar sind. Wegen seines koernigen Gefueges ist Marmor sehr kompakt. Er ist bis 30 cm lichtdurchscheinend. Das tiefe Eindringen des Lichts verleiht ihm seinen Schimmer. Als Nebengemengeteile koennen viele Mineralien vertreten sein, die ihm seine besondere marmorierte Zeichnung verleihen. Marmor ist im Rohzustand matt, poliert zeigt er Glasglanz.


Visitenkarte:
Farbe Transparenz Mineralklasse Formel Kristallsystem
weiss, mit vielen farbigen Beimengungen durchscheinend Carbonate CaCO3 + Ba,C,Fe,Mn,Pb,Sr,Zn trigonal
Haerte Dichte Bruch Spaltbarkeit Glanz
3-3,5 2,7-2,9 koernig, uneben keine Glasglanz, matt


Im Handel und in der Bauindustrie wird jeder feste, polierfaehige Kalkstein als Marmor bezeichnet. Die uebergaenge von echtem Marmor zu Kalkstein sind fliessend.

Nachgesagte Heilwirkungen:
Seelisch
Marmor steigert Tatkraft und Kreativitaet. Er hilft, unglueckliche Lebensumstaende zu wandeln und steigert dadurch die Lebenszufriedenheit. Er wirkt gegen Apathie.
Koerperlich
Marmor regt den Calcium – Stoffwechsel an, staerkt die Knochen, wirkt vorbeugend gegen Osteoporose. Marmor verbessert die Aufnahmefaehigkeit fuer Vitamine. Er wirkt immunstaerkend und foerdert die Entwicklung des Kindes.

Marmor kann ueber laengere Zeit am Koerper getragen werden. Der Aufenthalt ueber mehrere Tage auf Marmor foerdert tiefgreifende Veraenderungen des Bewusstseins.

Pflege: einmal woechentlich unter fliessendem Wasser reinigen, mit Haematit-Ministeinchen entladen und zum Aufladen auf eine Bergkristallgruppe oder in eine Achatdruse legen. Marmor kann in der Morgensonne und im Mondlicht aufgeladen werden.

Hinweis

Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf dieser Seite gemacht werden, spiegeln ausschliesslich persönliche Meinungen von Kunden wider, bzw. sind Zitate aus Büchern, und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!