Seit der Antike sind Opale bekannt und begehrt – bei den Römern galten sie neben dem Smaragd als schönster aller Edelsteine. Der Name Opal stammt ursprünglich aus dem Sanskrit ‚Upala’ und bedeutet ‚Wertvoller Stein’. Es gibt zahlreiche Varietäten und Handelsnamen dieses Minerals.

Visitenkarte:

Farbe

Transparenz

Mineralklasse

Formel

Kristallsystem

farblos bis fremdfarbig

durchsichtig bis opak

Oxide

SiO2 x n H2O

amorph

Härte

Dichte

Bruch

Spaltbarkeit

Glanz

5,5 – 6,5

2,1 – 2,2

muschelig,

keine

Glas- bis Perlmuttglanz

Opal entsteht aus wässriger Kieselsäure – Lösung, die durch Austrocknung über gallertartiges Kieselsäure - Gel zu festen Kieselsäure – Mikrokügelchen wird. Dieser Vorgang findet bei Temperaturen unter 100° C statt. Der Opalaufbau besteht aus Kugelpackungen von winzigen Siliciumdioxidkügelchen mit dazwischen liegenden noch amorphem Kieselsäure - Gel. Die Größe der Siliciumdioxidkügelchen liegt im Bereich der Lichtwellenlänge, so dass das einfallende Licht an den Kügelchen gebrochen und in Spektralfarben zerlegt wird. Diese Lichtbrechung findet nur in geordneten Kugelpackungen statt - ungeordnete Siliciumdioxidkugeln erzeugen kein Farbspiel. Die Farbe des Farbspiels an der Oberfläche des Steins hängt vom Abstand der Kugeln untereinander ab – große Abstände erzeugen rote Farben, kleinere über Gelb, Grün, Blau zu violetten Farben. Die Stärke des Farbspiels an der Steinoberfläche hängt von der Größe der geordneten Bereiche im Inneren des Steins ab; je größer die geordneten Bereich mit gleichem Siliciumkugel- Abstand sind, desto stärker ist die Farbe ausgeprägt. Das sich zwischen den Kugeln befindende Kieselsäure - Gel kann färbende Bestandteile enthalten. Diese Zusammensetzung des Steins bestimmt die Körperfarbe des Opals – von durchsichtig, klar über weiß-hell , dunkel, bis zum Schwarzopal. Steine ohne gerichtete Kugelpackungen zeigen kein Farbspiel, man spricht vom ‚Gemeinen Opal’, Steine mit Farbspiel werden als ‚Edelopal’ bezeichnet.

Opale bilden aufgrund ihrer inneren Struktur keine Kristalle aus, sie kommen als amorphes Material in Hohlfüllungen, Adern, oder Krusten vor.

 Hyalit

Zu den 'gewöhnlichen' oder 'gemeinen' Opalen gehören:

  • -Andenopale – Pinkopal, Chrysopal (s. Beschreibung Andenopal),
  • -Chloropal (grün bis braun; Gemenge aus Opal und Nontronit),
  • -Prasopal (durch Nickel grün gefärbt),
  • -Kascholong (porzellanartig-porös, durchscheinend),
  • -Hyalith (Glasopal, glasklar),
  • -Honigopal (goldgelber Opal),
  • -Weißer Opal ohne Farbenspiel.

Nachgesagte Heilwirkungen:

Seelisch

Chrysopal: stimmungsaufhellend, hilft aufgestaute Gefühle auszudrücken

Chloropal, Prsaopal, grüner Opal: befreien von Angst- und Schuldgefühlen, helfen bei seelischer Erschöpfung

Hyalith: hilft, innere Bedürfnisse zu erkennen und auszudrücken, bringen Klarheit in die Gefühlswelt

Honigopal: fördert Selbstbewusstsein, hilft aus Depressionen

Kascholong, weißer Opal: fördern Empfindsamkeit

Körperlich

Chrysopal: wirkt fiebersenkend

Chloropal, Prasopal, grüner Opal: stark entgiftend, Anregung von Leber, Niere

Hyalith: Anregung des Wasserhaushalts

Honigopal: hilft bei Verdauungsbeschwerden, vor allem, wenn sie psychosomatisch sind

Kascholong, weißer Opal: stimulieren Entgiftung der Haut und des Gewebes,
helfen bei Lebererkrankungen, Magenschleimhaut- Darmentzündung, Magersucht, Rheuma, sexueller Unlust, Blutarmut, Halsentzündung, Hautausschlag, mangelnder Tränenflüssigkeit, Kiefervereiterung

Seelisch entfalten Opale ihre Wirkung durch Betrachten. Körperlich durch Auflegen auf die betroffenen Körperstellen. Bei Auftreten von Zerstreutheit mit der Anwendung aussetzen.

Pflege: einmal wöchentlich unter fließendem Wasser reinigen, mit Hämatit-Ministeinchen entladen und zum Aufladen über Nacht in Vollmondlicht oder in eine Amethystgruppe legen.

Opale können austrocknen und damit Farbe verlieren, spröde werden oder Risse bekommen. Daher sollten Opale in mit Wasser getränkter Watte aufbewahrt werden und einmal im Jahr zur Pflege in destilliertes Wasser eingelegt werden. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden.

Opal ohne Farbenspiel

Chrom___Opal_Cab_4b92325ae8fbc.jpg Durchschnittliche Kundenbewertung:

Chrom - Opal Cabochon 01

Tropfenförmiger Cabochon aus Chrom -...

35,00 €

Details

Chrom___Opal_Cab_4b92332582e23.jpg Durchschnittliche Kundenbewertung:

Chrom - Opal Cabochon 02

Cabochon aus Chrom - Opal mit feiner...

25,00 €

Details

Chrom___Opal_Cab_4b92340b6d794.jpg Durchschnittliche Kundenbewertung:

Chrom - Opal Cabochon 03

Rautenförmiger Cabochon aus Chrom -...

20,00 €

Details

Chrysopal_Anh__n_50a77f2dce082.jpg Durchschnittliche Kundenbewertung:

Chrysopal Anhänger 02

Chrysopal Anhänger

Preis pro Stück

28,00 €

Details

Chrysopal_No._13_50f2d8a440c8d.jpg Durchschnittliche Kundenbewertung:

Chrysopal No. 13

Handstück aus tschechischem Chrysopal -...

Details

Wei__er_Opal_Tro_495e07e09bced.jpg Durchschnittliche Kundenbewertung:

Chrysopal Trommelstein 01

Chrysopal Trommelstein aus dem Kosovo

12,00 €

Details

Wei__er_Opal_Tro_495e07e09bced.jpg Durchschnittliche Kundenbewertung:

Chrysopal Trommelstein 05

Chrysopal Trommelstein aus dem Kosovo

Details

Holzopal Ungarn Durchschnittliche Kundenbewertung:

Holzopal 01

Opalisiertes Holz

Preis pro Stück

9,00 €

Details

Holzopal Ungarn Durchschnittliche Kundenbewertung:

Holzopal 02

Opalisiertes Holz

Preis pro Stück

9,00 €

Details

Holzopal Ungarn Durchschnittliche Kundenbewertung:

Holzopal 04

Opalisiertes Holz

Preis pro Stück

9,00 €

Details

Seite 1 von 3

Hinweis

Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf dieser Seite gemacht werden, spiegeln ausschliesslich persönliche Meinungen von Kunden wider, bzw. sind Zitate aus Büchern, und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!