Tremolit wurde nach dem Val Tremona nahe des Gotthardpasses benannt. Der Erstbeschreiber hatte sich dieses Tal irrtümlich als den Fundort dieses Minerals notiert, der Erstfund von Tremolit war jedoch im nahegelegenen Tessiner Val Piumogna bei Campolungo.

Das Kettensilikat Tremolit gehört zur Unterabteilung der Ca-Klinoamphibole (nach aktueller Strunz Systematik). Das magnesiumreiche Tremolit ist ein zweireihiges Kettensilikat und bildet das Endglied der Mischungsreihe Tremolit –Aktinolyth - Ferro-Aktinolyth. Diese Minerale sind Bestandteile von Nephrit (Jade).

Tremolit wird sekundär metamorph in dolomitischen Kalksteinen und Talkschiefern gebildet, diese Metamorphose findet aber nicht bei extrem hohen Temperaturen statt, sonst würde statt Tremolit Diopsid gebildet.

Tremolit bildet säulige oder nadelige, radialstrahlige Kristalle oder körnige oder faserige Aggregate. Wirr miteinander verfilzte Mineralfasern (Asbest) bilden Bergleder, das Leder in Form und Haptik ähnelt. Die Farbe des Tremolits ist weiß (100 % Magnesiumgehalt) und wird mit steigendem Eisengehalt immer dunkler von grau bis braun oder rosa. Grüne Farbtöne entstehen durch Eisengehalt, bei der Varietät Chrom – Tremolit durch Chrom. Tremolit zeigt Fluoreszenz: im langwelligen UV – Licht rosa, im kurzwelligen UV – Licht gelb.

 

Visitenkarte:

 

Farbe

Transparenz

Mineralklasse

Formel

Kristallsystem

braun, farblos, grau, weiß, hellgrün

transparent bis durchscheinend

Kettensilikate

Ca2Mg5[(OH,F)|Si4O11]2

monoklin

Härte

Dichte

Bruch

Spaltbarkeit

Glanz

5 ,5

2,9 - 3,2

uneben, splittrig, spröde

vollkommen

Glasglanz, Seidenglanz, matt

 

 

Link zu Tremolit im Mineralienatlas:

http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/MineralData?mineral=Tremolit

http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/MineralData?mineral=Bergleder

 

 

 

 

 

Hinweis

Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf dieser Seite gemacht werden, spiegeln ausschliesslich persönliche Meinungen von Kunden wider, bzw. sind Zitate aus Büchern, und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!