Der Zirkon ist ein Edelstein, der schon vor Jahrhunderten wegen seines Feuers und starken Glanzes als Diamantersatz sehr begehrt war. Der Name \'Zirkon\' stammt aus der persischen Sprache (zargun = goldfarben). Lange zeit galt der Zirkon als Talisman mit besonderen positiven Kraeften. Das Mineral ist ein Zirkoniumsilikat aus der Mineralklasse der Inselsilikate. Zirkone enthalten neben Zikonium manchmal die sehr seltenen Elemente Hafnium, Uran und Thorium. Diese Elemente senden waehrend ihres radioaktiven Zerfalls Alphateilchen aus, die Gitterstoerungen in der Kristallstruktur verursachen. Man unterscheidet deswegen zwischen einwandfreien Zirkonen mit intaktem Kristallgitter, die Hochzirkone genannt werden und Steinen, die durch den radioaktiven Beschuss zu einem amorphen, gitterlosen, chaotischen Verbund zerfallen sind, sie werden Tiefzirkon oder metamikter Zirkon genannt. Zirkonkristalle weisen haeufig einen derben fast wuerfelfoermigen Habitus auf und enden in bipyramidalen Flaechen. Selten treten laengliche oder nur pyramidale Formen auf. Die Kristalle verfuegen ueber einen besonderen, typischen strahlenden Glanz. Die Bildung von Zirkon findet ausschliesslich in grosser Tiefe durch liquidmagmatische Bildung statt. Zirkone reichern sich durch ihre Verwitterungsresistenz in Edelsteinseifen und Sedimenten an. Durch den Urangehalt, der bis zu 10 % ausmachen kann, sind Zirkone eine der Haupttraeger natuerlicher Radioaktivitaet in den Gesteinen.


Visitenkarte:
Farbe Transparenz Mineralklasse Formel Kristallsystem
farblos, gelb, orange,rot, gruen, blau, violett, hauptsaechlich braun durchsichtig - durchscheinend Inselsilikate ZrSiO4 + Al,Ca,Ce,Fe,Nb,P,Ta,Hf,U;Y tetragonal
Haerte Dichte Bruch Spaltbarkeit Glanz
6,5 – 7,5 4,55 – 4,67 muschelig unvollkommen Diamant-, Fettglanz


Die durch ihre Radioaktivitaet zerstoerten Kristallgitter undurchsichtiger, brauner Zirkone koennen durch Brennen wiederhergestellt werden. Der Stein klaert sich und wird bunt oder farblos. Manche Zirkone sind gegen Lichteinfall empfindlich, sie bleichen aus. Die Farbe wird wieder deutlich, wenn sie laengere Zeit im Dunkeln gelagert werden.

Nachgesagte Heilwirkungen:
Seelisch
Zirkon erinnert an die eigene Vergaenglichkeit. Er staerkt die Suche nach dem Lebenssinn und foerdert die Abloesung von der materiellen Einstellung. Er hilft, mit Begeisterung Neues zu entwickeln und zu verwirklichen.
Koerperlich
Zirkon wirkt schmerzlindernd und krampfloesend. Er hilft bei Menstruationsbeschwerden. Er wirkt leberanregend.

Zirkon ausser bei akuten Kraempfen nur kurz verwenden. (nicht laenger als eine Stunde).
Pflege: einmal woechentlich unter fliessendem Wasser reinigen, mit Haematit-Ministeinchen entladen und zum Aufladen auf eine Bergkristalllgruppe legen.

Zirkon

Zirkon_Kristall__49ea0c422976d.jpg Durchschnittliche Kundenbewertung:

Zirkon Kristalle 02

Zirkonkristalle

Preis pro Stück

40,00 €

Details

Hinweis

Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf dieser Seite gemacht werden, spiegeln ausschliesslich persönliche Meinungen von Kunden wider, bzw. sind Zitate aus Büchern, und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!